Bio-Landwirschaft

Der Betrieb umfasst ca. 100 ha ökologisch bewirtschaftete Flächen. Nach der Umstellung auf Bio-Anbau erfolgt die Bewirtschaftung seit 2009 nach Demeter-
Richtlinien.

 

Auf unseren Feldern bauen wir Weizen, Triticale, Hafer, Mais, Luzerne, Ackerbohnen, Sojabohnen, Hirse, Kleegras, Amarant und Buchweizen nach den biologisch-dynamischen Grundsätzen an.
Kunstdünger, chemische Pflanzenschutzmittel oder gentechnisch verändertes Saatgut finden hier keinen Einsatz.

 

Seit 2014 wird sämtliches Futter für unsere Junghennen, Elterntiere und Gockel aus eigens angebauten Leguminosen und Getreide selbst erzeugt und gemischt.
Regionale Leguminosen (Erbsen, Ackerbohnen, Sojabohnen und Linsen) haben einen sehr hohen Eiweißgehalt – somit
kann auf Soja-Importe verzichtet werden.

Logo Bioland.png
Soja
Soja
press to zoom
Rispenhirse
Rispenhirse
press to zoom
Nackthafer
Nackthafer
press to zoom
Luzerne
Luzerne
press to zoom
Erbsen
Erbsen
press to zoom
Buchweizen und Mais
Buchweizen und Mais
press to zoom
Ackerbohnen
Ackerbohnen
press to zoom
Amarant
Amarant
press to zoom